Abonnenten-Verarsche

 

Achtung unlauterer Wettbewerb!

So schaut jemand, der einer Werbekampagne der „Funke direkt GmbH“ auf den Leim gegangen ist.

Warum werden eure Kunden
so veräppelt?

Ich hätte niemals geglaubt, dass ich in meinem Alter und mit meiner Lebenserfahrung noch einmal so richtig auf die Schippe genommen werde. Ich muß dazu erklären, dass meine Frau und ich seit Jahren regelmäßig alle 14 Tage unsere Fernsehzeitung im nahegelegenen Supermarkt gekauft haben. Obwohl es sicherlich einfacher scheint, sich die Zeitungen ins Haus liefern zu lassen, gehört es nicht zu unserer Lebensweise, Zeitschrift zu abonnieren. Wir mögen keine langfristigen, vertraglichen Bindungen an irgendwelche Verlage.

Mit Hilfe einer verführerischen Werbekampagne hat es ein Ableger der Funke-Medien Gruppe dennoch geschafft, uns zum Abschluß eines Abonnements für die Zeitschrift TV-Direkt zu verführen.
Die vertragliche Zusage lautete über eine einjährige verbilligte Zeitschriften-Lieferung frei Haus und als besonderer Anreiz, zusätzlich einen Amazon-Gutschein im Wert von 15,00€.

Die 14-tägige Belieferung klappt bisher hundertprozentig und problemlos. Anders verhält es sich bei dem tatsächlich zugeschickten Gutschein von Amazon.
Für die Einlösung des Gutscheins über 15,00€ war schon vorsorglich eine Gebrauchsanweisung des Funke-Leserservices beigefügt
Ich habe für 15 € noch nie so ausdauernd, mit und ohne Lupe erfolglos arbeiten müssen, wie bei diesem Gutschein. Der Gutschein-Code wurde von Amazon nicht akzeptiert, egal was ich auch angestellt habe.
Bevor mich die Verzweifelung endgültig übermannen konnte, habe ich mich im Monat August, in einem netten, freundlichen Schreiben an den Funke-Leserservice gewandt und um Klärung gebeten. Bereits nach zwei Wochen bequemten sich die Angeschriebenen zu einer Antwort und baten mich,  einen Scan meines Gutscheins einzuschicken, damit meine Reklamation von der zuständigen Abteilung geklärt werden könne. Dieser Aufforderung bin ich dann auch Mitte September nachgekommen, um anschließend wieder nichts zu hören.
Die letzte Nachricht in dieser Angelegenheit ging dann Mitte Oktober bei mir ein.

vielen Dank für Ihre Nachricht vom 17.09.2018.
Selbstverständlich haben wir Ihr Anliegen zur
weiteren Prüfung an den Hersteller weitergeleitet.
Bitte haben Sie ca. 14 Tage Geduld. Sobald wir
eine Rückmeldung erhalten haben, werden wir Sie
darüber in Kenntnis setzen.
Vielen Dank für Ihre Geduld!
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Unterhaltung mit
Ihrem Abonnement.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr TV DIREKT Kundenservice

Diese Mail war bis heute das letzte Lebenszeichen, das ich von diesem Verein erhalten habe. Erst jetzt fühlte ich mich so richtig auf den Arm genommen.
„Ein Kundenservice der besonderen Art! Eine planmäßige Hinhaltetaktik ist eine gute Taktik, um diesen Nörgler wohl madig zu machen!“
Dabei wäre alles so einfach gewesen, dieses Problemchen zu lösen, wenn die Firma es nur gewollt hätte. Die Zusendung eines gültigen Codes hätte völlig gereicht um mich als Kunden zufrieden zu stellen.

Bei der geschilderten Vorgehensweise ist allerdings davon auszugehen, dass die Abonnentenwerbung in unlauterer Absicht durchgezogen wurde.
Mir drängt sich der Verdacht auf, dass den neu geworbenen Personen vorgegaukelt werden sollte, ein Schnäppchen gemacht zu haben. Tatsächlich war die Gewährung einer Gutschrift meines Erachtens niemals geplant.
„Wer bei der Einlösung des Gutscheins von der Verzweiflung gepackt wird, der gibt bei dieser Summe irgendwann auf.“ Das werde ich jetzt auch tun, nicht aber die Geschichte kommentarlos hinnehmen.

Derartige Methoden gehören angeprangert um andere Personen zu warnen und vor solchen Praktiken zu schützen.
Meine Reaktion wird darin bestehen, das noch bestehende Abo sofort zu kündigen, den Verbraucherschutz zu informieren und die Firma Funke direkt GmbH über meinen Bericht in Kenntnis zu setzen.

 

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Abonnenten-Verarsche“

  1. Wunder gibt es immer wieder!
    Seit August des Jahres kämpfe ich darum, von der Firma Funke-Zeitschriften GmbH, einen zugesagten Amazon-Gutschein für ein abgeschlossenes Abonnement zu bekommen. 4 Monate hat es gedauert, bis ich den Bonus nun endlich bekommen habe. Sicherlich hat mein Bericht nicht unerheblich dazu beigetragen.
    Verwunderlich erscheint mir allerdings der Umstand, dass sich der Code innerhalb der 4 Monate nicht geändert hat. Was vorher nie funktioniert hat, klappt plötzlich.
    Ein Schelm, der sich hierüber wundert!

Kommentar verfassen